Iontophorese

Bei der Iontophorese wird durch elektrischen Strom ein erhöhter Medikamententransport durch die Haut erzeugt.

Wirkungsweise:

Es wird ungefährlicher Stromfluß von maximal 30 mA und 10 kHz erzeugt, der über Elektroden an den zu behandelnden Körperteil gelegt wird. Mittels Iontophorese ist es möglich, Medikamente und Wirkstoffe über die Haut von außen zu verabreichen. Diese können so schnell und tief ins Gewebe eindringen.

Eine Sitzung dauert 10-15 Minuten  (3-5 Sitzungen in der Woche). Je nach Beschwerden kann eine Dauerbehandlung nötig sein.

Anwendung bei:

starkem Schwitzen/Schweißbildung (Hyperhidrose), Narben, Fußinfekten, Rheuma, Arthrose, Karpaltunnelsyndrom, Muskelschmerzen

Risiken:

leichter Stromschlag, Kribbeln, punktförmige Verbrennungen oder Schmerzen

Keine Iontophorese führen wir durch bei:

Menschen mit Herzschrittmachern oder Metallteilen im und am Körper, Schwangere, offene Wunden im Bereich der Behandlung.

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag        7:30 - 19:00 Uhr
Freitag 7:30 - 17:00 Uhr
Samstag 9:00 - 11:00 Uhr

Öffnungszeiten der Anmeldung (Terminvereinbarung und dgl.). Bitte beachten Sie die abweichenden Arztsprechstunden.

 

Kontaktieren Sie uns

 

 

 

So finden Sie uns

  

zu Google Maps